Ukulele macht WAS?

Ukulele spielen macht einfach gute Laune – Ob als Zweitinstrument für Gitarristen oder als Einstieg für alle, denen Gitarre immer zu schwierig war. Ob Popsong oder Volkslied, Folk-Tune oder Jazz-Standard: Die Ukulele verleiht jedem Stück seine besondere Note. Eine ebenso vielseitige wie handliche Reise- und Liedbegleiterin, für Sofa-Solisten und Lagerfeuer-Schrammler, für Jung und Nicht-mehr-ganz-so-Jung.

Auf diesen Seiten möchte ich über meine Kurse und Workshops informieren und so meine Begeisterung für den „hüpfenden Floh“ mit Euch teilen, auf dass auch Ihr schon bald feststellt:

Ukelele? Rockt!

Ukulele Picknick im Kurpark

Ukulele spielen ist toll. Corona ist doof. Drinnen spielen und singen ist verboten. Daher treffen wir uns am 06.09., 15 Uhr, draußen. Kein Workshop, kein Kurs, kein Eintritt. Einfach so. Auf der Wiese breit machen und Ukulele spielen. Weil’s Spaß macht.

Treffpunkt: Eingang Kurhaus-Gastro. Willst auch kommen? Dann:

  • Schreib mir bis Mittwoch, 02.09.2020 an meine Kontaktadresse.
  • Nenn mir dabei dein Lieblings-Ukulele-Lied (oder mehrere). Schick mir – wenn möglich – Texte und Akkorde (falls nicht, kümmer ich mich auch drum).
  • Voilà: Angemeldet!

Noch ein Hinweis: Auch im Kurpark müssen wir auf den Sicherheitsabstand achten.

Daher gleiche ich am Treffpunkt alle Zusagen (s. oben) mit den Anwesenden ab.

Anschließend verteilen wir uns entsprechend auf der Wiese irgendwo in der Nähe – wenn möglich, abseits der viel frequentierten Wege. Das Ordnungsamt hat da so seine Befürchtungen, wir könnten zuviel ungebetenes Volk zum Verweilen einladen.

Singen im Regen macht nur Gene Kelly Spaß. Wenn’s also plästert, blasen wir’s ab.

So. Das war’s jetzt aber von mir. Ich hoffe, trotz (oder gerade wegen) dieser besonderen Umstände, möglichst viele von Euch im September wiederzusehen.